Seegut EislSeegut EislSeegut Eisl

Chronik

  • Wir, Christine und Josef Eisl sind seit 1987 verheiratet und haben 7 Kinder
  • Erbhof seit 1742
  • Seit 1490 ist der Hof durchgehend im Besitz der Familie Eisl
  • Bis 1982: 12 Milchkühe mit eigener Kabinnenaufzucht
  • 1982 Beginn mit 2 Schafen
  • 1984 1. Lieferung von Schafkäse an Gastronomiebetrieb: Hagenauerstube und Feinkostladen im Geburtshaus von W.A. Mozart in Salzburg, anschließend auch das Weiße Rössl am Wolfgangsee – bis heute
  • 1986 Bau des neuen Schafstalles in Holzbauweise mit ganzjährigem Auslauf
  • 1990 Übernahme des "Stoffengut" im Sinne des Erbhofes
  • 1992 Bau der eigenen Hofkäserei – integriert in das über 500 Jahre alte Bauern- und Wohnhaus; 50 Milchschafe und Einstellung eines vollbeschäftigten Mitarbeiters
  • Seit 1997: 140 Milchschafe; gemeinsame Betriebsführung von Christine Eisl und Bruder von Josef - Ägidius Eisl aufgrund des Amtseintrittes von Josef Eisl in die Salzburger Landesregierung 1997
  • Zahlreiche Auszeichnungen auf internationalem Niveau;1889 und 2000: PRIMAX der DLG – dieser Preis ist der absoluten Qualitätselite der europäischen MIlchwirtschaft vorbehalten. Als erster Österreichischer (bäuerlicher!) Betrieb durften wir diesen Preis entgegennehmen
  • 2006 Zukauf und Übernahme des Nachbarhofes „Holzmeistergut“ mit Campingplatz - Gründung des Seegut EISL
  • 2010, 2011 Eintritt zweier Töchter in den Betrieb
  • Weiterentwicklung der Produktpalette und geeigneter Verpackungen für den Handel
  • Produktionsexpansion im Jahr 2012 gegenüber 2002 um ca. 200% trotz bleibender handwerklicher Herstellung (ohne Abfüllanlagen, Etikettiermaschinen, Förderbänder etc.)
  • 2013 – seit Beginn über 70 „GOLD“-Auszeichnungen bei internationen Qualiätsprüfungen
  • 2014 - Josef Eisl kehrt nach 16 Jahren Salzurger Landespolitik zurück zum Hof - wieder hauptberuflich Bauer und Unternehmer
  • 2015 - Josef Eisl jun. tritt ebenfalls in den Betrieb ein

    >> zu den Auszeichnunen

Dokumente zur Chronik: