Seegut EislSeegut EislSeegut Eisl

Die Schafe

Zur Spezialitätenproduktion melken wir 2-mal täglich rund 140 Milchschafe. All unserer Schafe sind aus der eigenen Zucht, d.h. sie sind die Nachfahren unserer ersten beiden Schafe aus 1982, mit denen alles begann. Nur die Böcke sind aus fremder Zucht um „frisches Blut“ zu bekommen.

Schafe

Im Gegensatz zu den Böcken haben unsere Schafe keine Namen. Doch jedes einzelne hat seinen eigenen Charakter, ist individuell, sieht anders aus,… so wie wir Menschen.
Die Rasse die wir Züchten ist das „ostfriesische Milchschaf“ - eine der 2 verbreitesten Milchschafrassen. Die Schafe dieser Rasse sind durch ihren unbewollten Kopf, ihren nackten Schwanz und ihre unbewollten Beine erkennbar.

Artikel Schafe FünflingeDas Besondere der Schafe, im Gegensatz zu Kühen ist, dass die gesamte Herde zur gleichen Zeit im Herbst „brunftig“, anschließend trächtig und „trocken“ ist. Ab Mitte / Ende Nov. hören sie auf Milch zu geben um sich ganz auf sich und die Geburt ihrer Lämmer im Frühjahr zu konzentrieren. In der Zeit um Ende Jänner, den gesamten Februar und Anfang März ist dann die große Zeit der Geburten. Chefin und 7-fache Mama Christine ist die Leiterin der „Geburtenstation“ und Hebamme zugleich. Wenn ein Schaf Probleme bei der Geburt ihrer (fast immer!) Mehrfachgeburt ist, ist sie zur Stelle.
Ein Schaf bekommt im Schnitt 2-3 Lämmer zugleich. Ein Einling  ist selten. Ein Vierling auch. Nur einmal in unserer Laufbahn hatten wir einen Fünfling – wie durch ein Wunder überlebten alle Lämmer.
>> Artikel aus der Kronen Zeitung lesen

Wenn die Lämmer groß genug sind und auch schon beginnen Stroh und Heu zu fressen, werden sie in Ihrer Lämmerbox großgezogen. Da wir nicht alle kleinen Lämmer behalten können (300-400 pro Jahr) verkaufen wir die Meisten. Sie werden bei anderen Bauern aufgezogen. Ca. 50 reinrassige Milchschafweibchen behalten wir uns zur Nachzucht – sie sind die nächste Generation. Sie verbringen den Sommer auf der Alm – mit einem Jahr bekommen sie dann selbst schon Junge und geben Milch.

Mit Mitte / Ende Februar beginnt dann wieder für uns die Melkarbeit – die große Milchproduktion hat begonnen – denn im Frühling geben sie noch am Meisten,…
je fortgeschrittener der Sommer ist, umso weniger wird die Milch, bis wir dann schlussendlich nur mehr einmal und im November dann schließlich gar nicht mehr melken. Der Kreislauf beginnt von vorne.

Unsere Produkte sind daher saisonal – sprich nur in der Zeit von Mitte/Ende Februar bis Mitte/Ende November erhältlich. Zu Weihnachten und zu Sylvester machen wir eine Sonderproduktion aus eingefrorenem Käse um die Tische beim Weihnachtsfest nicht leer zu lassen…